In der Weihnachtsbastelei

Noch 3 mal schlafen und dann kommt‘s Christkind. Höchste Zeit also, sich um‘s Geschenkpapier zu kümmern.

Heuer wollt ich mal komplett auf Geschenkpapier verpacken und trotzdem das Auspackfeeling bewahren. Also sammeln wir Zeitung und Kram was wir sonst noch so zweckentfremden können zusammen und los geht‘s.

Stempel basteln, Zeitung richten, Farben finden und losstempeln. Es wär aber nicht Kackmom-Style, wenn das so reibungslos aublaufen würde, wie‘s klingt. Natüüüüürlich nicht. Eigentlich ist‘s Essenszeit und Lenni und Randy verhungern scheinbar jede Sekunde. Also patzen Sky und ich am Boden rum, während die andere Familienhälfte Pizza macht, über uns fast drüberstolpert und neben uns isst. Eh kaum nervös, dass wir voll im Element sind und sie eigentlich nur grad so am Rande wahrnehmen.

Tja, man muss Prioritäten setzen so knapp vor Weihnachten *Zwinker*. Und wer hätt auch ahnen können, dass es sich um ein Mehrstundenprojekt handeln würde. Aber hey, der Boden ist wieder sauber und wir haben uns auch nicht angemalt. Und die Moral von der Geschicht: Wer nicht gern abdeckt, ist schlussendlich doch noch froh um den Fliesenboden.

So, jetzt müssen wir nur noch schauen, wie man n Geschenkband aus Papier bastelt…

Frohe Weihnachtszeit!

Veröffentlicht von Nadine

Nadine hat 2 Kids, 1 Mann, 1 Zuhause. Sie ist Mentaltrainerin und liebt es, eine Meinung zu haben und darüber zu schreiben. Sie ist unperfekt, eine Vollchaotin und manchmal eine KackMom. Mit ihrem offenen Umgang mit ihrem Nicht-Perfekt-Sein möchte sie anderen Mamas sagen: Nobody is perfect, auch Mamas nicht. Du bist okay und wundervoll!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: