Vater-Kind-Urlaub und spinn ich?

Hey, der Mann hat gebucht und ups, naja, mein Schmäh mit der verdrehten Sichtweise im vorigen Blogbeitrag war für meine Leser*innen nicht so recht nachvollziehbar.

Hah, so genau lest ihr also meine Artikel. Schmäh again, denn als überzeugte Schnell-schnell-überfliegen-Leserin hätt ich wissen können, dass man das mitunter voll überliest. Zur Aufklärung: Nicht ich liebe Urlaubsplanung *würg*, *kotz*, *hust*, *wegrenn* sondern er und nicht er bleibt heuer daheim, weil Arbeit, sondern ich – hätt ich eigentlich die letzten paar Jahre schon sollen und hajooo, kommt jetzt nicht so gut an. Wenn ich dann noch sag, dass ich mich sogar freu, einfach mal nur für mich und meine Projekte da zu sein, wird der ein oder andere ganz schön emotional. Ist mir dann aber doch eher egal, genauso wie allen anderen die Tatsache, dass ich alles was meiner Karriere geholfen hätte, jahrelang mehr als bereitwillig stets übern Haufen geworfen hab und ich mit fast 40 einfach wieder mal bei Null anfange, am liebsten noch in Teilzeit. Ich würd lachen, wär’s nicht zum Heulen.

Das ist ein ganz schönes Sch*-Gefühl kann ich euch sagen und ich weiß nicht genau, ob ich die gelegentlich aufflammen wollenden Panik-Attäckchen einer drohenden und leicht verfrühten Midlife-Crisis zuschreiben soll. Hätt ich mir dann halt auch lustiger vorgestellt. So in die Richtung, ich kauf mir ein Cabrio oder ein Motorrad, lass mir Falten wegspritzen oder sonst irgendwas nicht sonderlich Intelligentes, das wenigstens mit Spaß verbunden ist. Also so ohne eigene Kohle und einem Rückblick auf viele erfolgreiche Projekte, die ich FAST erlebt und beinahe angefangen hätte, macht es jedenfalls mäßig bis gar keinen Spaß.

Huch, bin ich grad abgeschweift. Mein Mann, ja also mein Mann, der fährt in Urlaub, mit den Kindern, 10einhalb und 5einhalb. Und alle so: Waaaaaaaaaaas? Ganz allein? Abgesehen von den Kindern, ja, ganz allein, böse Frau geht nicht mit. Tut er wieder mal allen leid. Weswegen? Weil der erwachsene Mann mit seinen Kindern in den Urlaub geht? Was ist los mit euch Leute? Er tat auch schon allen leid, als ich anno dazumal ohne ihn mit dem Kleinen urlauben ging und er daheim blieb, weil Arbeit. Tat ich da jemandem leid? Nein. Weshalb denn auch? Urlaub ist schön (auch wenn mir beim Gedanken ans Planen übel wird).

Mein Mann und die Kids gehen heuer also ohne mich und ich finde das ziemlich stark von ihm. Bemitleidenswert jedenfalls nicht. Ja, denn so furchtbar sind unsere Kinder nun auch wieder nicht. Also bitte, Leuts: Get over it, und alle die meinen Väter können das nicht: Erstens hä? Und Zweitens – dieser Vater hier macht’s. The End oder eher To be Continued.

Veröffentlicht von Nadine

Nadine hat 2 Kids, 1 Mann, 1 Zuhause. Sie ist Mentaltrainerin und liebt es, eine Meinung zu haben und darüber zu schreiben. Sie ist unperfekt, eine Vollchaotin und manchmal eine KackMom. Mit ihrem offenen Umgang mit ihrem Nicht-Perfekt-Sein möchte sie anderen Mamas sagen: Nobody is perfect, auch Mamas nicht. Du bist okay und wundervoll!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: